Montag, 27. September 2010

Der Faden

Letzten Sonntag fand ich an meiner Socke einen kurzen, weissen Faden. Mich packte die Gier, daran zu ziehen. Nach einigen Sekunden musste ich nachgeben und ich zog an dem kurzen, weissen Faden. Der Faden wurde immer länger. Doch nach einiger Zeit merkte ich, dass die Socke an der Stelle immer kleiner wurde. Ich stutze, wie war das möglich? Trotzdem zog ich weiter und der Faden war schon richtig lang, sodass am Boden ein kleines Fadenhäufchen entstand. Der Socken jedoch schrumpfte weiter und weiter, unaufhörlich, langsam, aber stetig. In dem Socken entstand ein immer grösser werdendes Loch, das sich langsam weiter ausbreitete, sodass man immer mehr Haut von meinem Fuss sehen konnte. Und das Häufchen auf dem Boden wurde immer grösser. Nach einiger Zeit war nur noch ein kleines Stück von meinem Socken da, doch ich zog weiter. Bis...gar nichts mehr da war, nur ein Häufchen von einem weissen Faden, dann wurde mir kalt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen